Wie gestalte ich meinen Gemüsegarten?

Wie gestalte ich meinen Gemüsegarten?

Es ist Zeit, die Aufteilung des Gemüsegartens zu planen. Erfahrene Gärtner wissen, dass es sich lohnt, einige Praktiken für eine großzügige Ernte zu üben.

Einhaltung der Pflanzordnung!

Die Frühjahrsaussaat beginnt normalerweise, wenn die Bodentemperatur über 10 Grad liegt. Es gibt aber Pflanzen, die ausgesät werden können, wenn der Boden im Februar auftaut, wie Karotte, Erbse, Zwiebel oder Sellerie. Es ist ratsam, die Aussaat der wärmebedürftigen Gemüse wie Gurke, Zucchini, Tomate, Paprika oder Dill ab April zu beginnen. Zu Beginn des Sommers beginnt die Aussaat der zweiten Ernte, und wir können anstelle der geernteten Gemüse andere Gemüse anbauen.

Mischkulturen!

Pflanzen, die nebeneinander gepflanzt werden, können sich auf ihre Nachbarn auswirken. Deshalb empfehlen wir einige Kombinationen, die unsere Gartenarbeit erleichtern können.

Karotte
Neben Karotte sollten Knoblauch oder Zwiebel gepflanzt werden, da diese die Zwiebel- und Karottenfliege beiderseits voneinander vertreiben.

Kreuzblütler
Es ist ratsam, Tomaten unter Kreuzblütler zu pflanzen. Denn der charakteristische Geruch von Tomaten kann die Kohlfliegen fernhalten, die die Kreuzblütler stark schädigen können. Sellerie kann auch ein gutes Paar der Kreuzblütler sein. Die Kreuzblütler schützen vor dem Sellerierost. Im Gegenzug schreckt der Sellerie die Kohlweißlinge.

Rettich
Der Rettich belohnt am meisten die Kombination mit Salat. Dar Salat kann den Flohkäfer vom Rettich fernhalten.

Schnittlauch
Schnittlauch sollte am Rand des Gemüsegartens gepflanzt werden, denn sein Geruch kann viele Schädlinge fernhalten.

Teilen Sie Ihre eigene Praktiken mit uns auf unser Facebook!

Weitere Einträge im Thema